Stylight

Stylight

Stylight ist eine Mode App auf die ich vor kurzem aufmerksam gemacht wurde, das am Freitag dem 17.Juli eine neue App das Licht der Welt erblickt und ob ich nicht Lust hätte diese zu testen. Also habe ich mich gleich ran gemacht und sie ausgiebig getestet. Stylight findet ihr hier und runterladen könnt ihr es hier.

Die Startseite

Nach dem starten der App kann man sich mit seinem Facebook Account anmelden oder einen neuen Account direkt bei Stylight erstellen.

2013-07-26 19.05.26

Nach der Anmeldung könnt ihr direkt in die App starten.

2013-07-26 19.05.18

Das Menu

Das Menu ist simpel aufgebaut und somit instinktiv bedienbar. Diese Eigenschaft erleichtert den Einstieg und den Verlauf des anschauen weiterer neuer Styles ungemein somit kann man ganz einfach die Trends der anderen oder die eigenen verwalten. Hier startet man direkt bei den neuesten Trends.

2013-07-26 19.00.58

Das Prinzip

Das Prinzip wird in den ersten Minuten der Benutzung der App klar, man kann neue Styles für sich entdecken (von anderen Usern) oder neue Trends setzen indem man einen neuen Look erstellt und diesen mit der ganzen Welt teilt.

2013-07-26 19.03.30

Nach dem anmelden kann man die Trends anderer User herzen (herzen ist wie liken) etwas über den Trend schreiben oder diesen bei Facebook teilen und noch vieles mehr.

2013-08-02 23.19.27

Aber das Beste an der App ist, dass man die Trends gleich kaufen kann und nicht erst lang nach den einzelnen Kleidungsstücken suchen muss.

2013-08-02 23.23.24

Man kann neue Trends mit den angebotenen Kleidungsstücken erstellen und diese mit allen teilen.

2013-07-26 19.02.52

Die anderen User können diese auch herzen und etwas über die Trends schreiben.
Seine Looks kann man in der App oder auf der Homepage anschauen und bearbeiten.

2013-07-26 19.01.26

Das Fazit

Die App ist für Sie und Ihn für Jung und Alt bestens geeignet um mit dem Trend zu gehen oder neue Trends zu setzen. Was mich persönlich noch etwas stört ist das meist nur teure Markenklamotten angeboten werden und dass der Trend doch recht kostenintensiv ist um immer up to date zu bleiben. Aber durch die Möglichkeit die Waren beliebig miteinander zu kombinieren ist es möglich die Trends einfach mal bunt durch zu tauschen.

Sonst ist kann ich das App nur jedem wärmstens empfehlen.

Owncloud Sync Update

ReleaseNotes für Version 1.1.4:

  • SSL Unterstützung für selbst erzeugte SSL Zertifikate
  • Der Syncjob kann wahlweise bei Mobilfunk und Wlan oder nur bei Wlan arbeiten
  • In der Notificationbar wird eine Info angezeigt, wann das letzte mal synchronisiert wurde
  • Man kann einstellen, ob man über die letzte Synchronisation in der Notificationbar benachrichtigt werden möchte oder nicht

Kommendes Release (1.2)

Im Moment arbeite ich an dem Design der Einstellungen von Owncloud Sync. In diesem Zuge werde ich die 2 Wege Synchronisation von Kalendereinträgen realisieren. Nachfolgend ein paar Screenshots des aktuellen Stand:

 

Smartphone Design:

Screenshot_2013-07-17-23-28-59

Screenshot_2013-07-17-23-28-52

Screenshot_2013-07-17-23-28-43

 

 

Tablet Design:

Screenshot_2013-07-17-23-19-06

Screenshot_2013-07-17-23-18-53

OwnCloud Sync

Heute mal was in eigener Sache. Ich bin grad dabei eine App zu entwickeln, die die Kalendereinträge und die Kontakte zwischen Android Phone und Owncloud synchronisiert. Im Moment funktioniert die Synchronisation von kalendereinträgen, die bei Owncloud eingetragen sind zum Android Phone (One-way). Das ganze passiert voll automatisch im Hintergrund. Falls das Smartphone neu gestartet werden muss, wird die App automatisch mit gestartet, so dass die Synchronisation auch nach einem Neustart funktioniert. Auch wenn die App im Moment noch nach nicht viel Arbeit aussieht, steckt im Hintergrund schon sehr viel Arbeit. Falls jemand von euch meine App mit einem selbst erzeugten SSL Zertifikat nutzen möchte, der wird noch scheitern. Ich werde in einem der kommenden Versionen auch selbst erzeugte SSL Zertifikate unterstützen aber auf eigenes Risiko. Falls Ihr Anregungen oder Kritiken habt, schreibt mir eine Mail an bolle280590@gmail.com.

Hier ist der Link zu meiner App: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.myge.owncloudsync

Rock(s) Rider

Rock(s) Rider

Auf das Spiel Rock(s) Rider bin ich durch eine Aktion gekommen. Rock(s) Rider ist ein Geschicklichkeits-Rennspiel und zur Zeit kostenlos im App-Store verfügbar und Ihr könnt es hier herunterladen.

Die Startseite

Auf der Startseite kann das Spiel gestartet oder die Optionen geöffnet werden. Die Knöpfe sind wie Verkehrsschilder dargestellt. Über die Optionen können die Steuerung und Lautstärke angepasst werden. Weiter kann der Spielstand gelöscht werden und die Grafikqualität angepasst werden. Weiter kann man mehr über die Entwickler und ihnen auf verschiedenen Plattformen folgen.

Rock(s) Ride Startscreen

Das Spielprinzip und Spielablauf

Bei Rock(s) Rider ist euer Geschickt gefragt. In insgesamt 60 Level Durchfahrt ihr die verschiedenen Parkour strecken. Ihr müsst euer Geschick nicht nur beweisen um gegen andere Gangs zu gewinnen, sondern je schneller Ihr seid, desto höher fällt der Gewinn am Ende aus.
Zusätzliche Gewinne können auch durch Wetten auf das aktuelle Rennen gewonnen werden.
Gesteuert wird das anfangs durchschnittliche Motorrad mit vier virtuellen Buttons auf dem Display. Auf der linken Seite könnt Ihr euch nach vorne und hinten lehnen. Auf der rechten Seite befinden sich Gas und Bremse.
Auf dem Weg ins Ziel warten Loopings, lange Flugzeiten und steile Anstiege. Mit passender Geschwindigkeit und guten Geschick können auch diese Hindernisse überwunden werden.
Im späteren Verlauf des Spiels können auch Zusatzlevel freigeschaltet werden. Diese Level werden dann mit einem Trike oder Quad, einem vierrädrigen Motorrad, absolviert.
Sollten die 60 Level abgeschlossen worden sein, gibt es noch im Gamecenter 40 Herausforderungen, die gemeistert werden wollen.

Rock(s) Ride

Was aufgefallen ist

Rock(s) Rider ist für iPhone, iPod sowie iPad verfügbar. Besonders positiv ist die realistische 3D Grafik aufgefallen.Den Sound empfand ich nicht als störend und habe ihn immer angelassen. Meiner Meinung nach passt er gut zu Rock(s) Rider. Rock(s) Rider ist leider nur in Englich verfügbar. Dennoch leicht verständlich.
Spieler mit einemAndroid-Gerät haben leider nicht die Möglichkeit das Spiel herunter zu laden.

Das Fazit

Das Spiel läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad richtig gut. Die realistische 3D Grafik,der passende Sound und die restliche Aufmachung macht es zu einem rundum schönen Geschicklichkeits-Renner.
Da Rock(s) Rider zurzeit kostenlos im App-Store verfügbar ist kann man bei dem Spiel nichts falsch machen.

Hill Climb Racing

Hill Climb Racing

Hill Climb Racing ist ein lustiges kleines Hügelrennspiel. Ich habe es auf dem iPhone gerne gespielt und mit meinen Freunden die Rekorde verglichen. Hall Climb Racingist für beide Plattformen verfügbar.
Für Android könnt Ihr Hill Climb Racing hier und für iOS hier herunterladen.

Die Startseite

Eine Startseite gibt es bei Hill Climb Racing nicht.
Auf der ersten Seite nach dem Appstart kann das jeweilige Fahrzeug gewählt werden.
An der oberen Bildschirmseite steht der aktuelle Kontostand der gesammelten Münzen, sowie die Option Musik und Sound-Effekte an und auszuschalten.
Am unteren Bildschirmrand befinden sich drei Knöpfe. Durch drücken des linken Knopfes kann man mehr über die Entwickler erfahren und ihnen auf verschiedenen Plattformen folgen. Über den mittleren Knopf können Münzen gekauft werden. Wenn Münzen gekauft wurden sind, ist Hill Climb Racing werdefrei. Über den `Next` Knopf gelangt man auf die nächste Seite.

Spielprinzip und Spielablauf

Bei Hill Climb Racing muss der Spieler sich mit seinem Fahrzeug, vom Caprio bis zum roten Flitzer, durch eine hügelige Landschaft spielen. Dabei wird versucht so viele Münzen wie möglich einzusammeln ohne einen Unfall zu bauen oder den Tank leer zu fahren.
Nachdem ein Fahrzeug gewählt wurde, wird die Strecke gewählt. Es gibt zum Beispiel eine Hügellandschaft, eine Höhle oder fremde Planeten.
Nach der Auswahl der Strecke gibt es die Möglichkeit das eigene Fahrzeug zu verbessern. Der Motor, die Federung, Reifen und Allradantrieb können verbessert werden. Je besser das Fahrzeug ist, desto weiter kommt der Fahrer.
Nach erfolgreichen Abschluss von Etappensiegen gibt es Bonusmünzen. Bonusmünzen werden auch nach skurillen Tricks ausgeschüttet.
Die Steuerung ist intuitiv und leicht verständlich. Rechts befindet sich das Gaspedal und links ein Pedal für die Bremse. Wirklich kontrolliert werden kann die Geschwindigkeit nicht. Es gibt nur Vollgas und bremsen. Doch gebt gut Acht, der Rennfahrer ignoriert jedwede Art von Fahrphysik.

Was aufgefallen ist

Das Spiel ist für Android sowie für iOS verfügbar und für beide Plattformen kostenlos. Hill Climb Racing finanziert sich durch dezente Werbung und In-App-Käufe.
Schon anzusehen ist Hill Climb Racing durch liebevoll gestaltete Umgebung und Fahrzeuge.
Besonders positiv ist aufgefallen, dass Hill Climb Racing für Smartphone und Tablet verfügbar und optimiert ist.
Die Musik fand ich von Anfang an nervig und habe sie abgeschaltet.

Das Fazit

Hill Climb Racing ist ein tolles Hügelrennspiel mit hohen Suchtfaktor und Wiederspielwert. Es ist ein Spiel für zwischendurch oder für ein paar spannende Minuten auf dem Sofa.
da Hill Climb Racing für Tablets optimiert worden jst , lasst es sich gut auf dem Nexus 7 spielen.
Hill Climb Racing ist kostenlos und bietet somit einen weiteren Grund es zu installieren.

Banana Kong

Banana Kong

Das Spiel Banana Kong ist ein lustiges Jump ‚n‘ Run-Spiel und erinnert an die Spielreihe von Donkey Kong. Banana Kong erinnert nicht an die alten Donkey Kong Spiele mit Mario, sondern eher an die Spiele aus den letzten Jahren.
Herunterladen könnt Ihr das Spiel für iOS hier.

Die Startseite

Die Startseite ist schlicht gehalten. Durch klicken auf den Bildschirm wird das Spiel direkt gestartet und es kann los gehen.
Auf der rechten Seite befindet sich ein Menü, welches durch drücken auf den Pfeil geöffnet wird. Von dort aus kann der eigene Shop (bezahlt wird mit Bananen) das Game Center, die Missionen, Optionen oder aber auch die Statistiken geöffnet werden.

Banana Kong Startscreen

Das Spielprinzip und Spielablauf

Bei diesem lustigen Jump ‚n‘ Run Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle eines Gorillas und flüchtet vor einen riesigen Haufen Bananenschalen.
Da es sich um einen sogenannten Endless-Runner wie Temple Run 2 handelt, gibt es keine verschiedenen Level. Damit keine Langeweile aufkommt, gibt es zusätzlich noch eine Höhlen- und eine Himmel Welt. Es kommen verschiedene Tiere wie Tukans, Keiler und Giraffen zur Hilfe.
Beim Lauf können Bananen gesammelt werden, die gegen Power-Ups und/oder Hilfsmittel eingetauscht werden.

Banana Kong Three

Was aufgefallen ist

Das Spiel gibt es für iPhone, iPod sowie iPad. Besonders positiv ist die tolle, niedliche Grafik. Den Spiel-eigenen Sound habe ich nicht als störend empfunden und lasse ihn immer an.
Spieler mit einem Android-Gerät haben leider nicht die Möglichkeit das Spiel herunter zu laden.

Das Fazit

Es ist ein schön designtes Spiel von der deutschen Entwicklerschmiede FDG. Es ist zwar kostenpflichtig, aber dadurch wird ein deutsches Unternehmen unterstützt. Mit 0,89 € ist es für iOS-Geräte zu haben und meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Subway Surfers

Subway Surfers

Nach langer Zeit habe ich Subway Surfers im Appstore wiedergefunden. Es ist ein toller Endless-Runner ähnlich wie Temple Run 2.
Herunterladen könnt Ihr es für Android hier und für iOS hier.

Die Startseite

Auf der Startseite befindet sich alles Wichtige.
Die aktuellen Missionen, die tägliche Herausforderung sowie die Einstellungen befinden sich an der oberen Seite. Am unteren Bildschirmrand können die Läufe mit den Facebook-Freunden verglichen werden, der Charakter, inkl. Board angepasst werden oder der Shop geöffnet werden.
Im Shop können gegen gesammelte oder gekaufte Münzen verschiedene Boost und Verbesserungen gekauft werden.
Durch klicken auf den Bildschirm wird das Spiel gestartet.

Subway Surfers Startscreen

Das Spielprinzip und Spielablauf

Wie bei Temple Run 2 handelt es sich auch bei diesem Spiel um einen Endless-Runner. Diesmal läuft der Charakter, ein Skateboarder und Sprayer, nicht vor Affen sondern vor einem Polizisten und seinem Hund weg.
Beim ersten starten des Spieles wird der Spieler durch ein kurzes Tutorial geführt, in dem die grundlegenden Gesten erklärt werden. Die Steuerung ist recht einfach. Nur durch wischen wird der Charakter durch das Spiel bewegt.
Bei dem Spiel flieht der Spieler, nach besprühen eines Bahnwaggons, vor einem Polizisten und seinem Hund. Die Umgebung ist eine Bahnstrecke. Der Spieler muss entgegenkommenden Zügen, Waggons und Schildern ausweichen. Dabei werden Münzen gesammelt die später gegen Verbesserungen eingetauscht werden können.
Ziel des Spiels ist es möglichst lange vor dem Polizisten und seinem Hund zu flüchten. Sollte jedoch ein Hindernis getroffen werden oder der Spieler vom Polizistem eingeholt werden, ist der Lauf vorbei.

Subway Surfers Rocketboost Subway Surfers Run

Was aufgefallen ist

Subway Surfers hat eine schöne bunte Grafik und die Musik ist anfangs noch zum Spiel passend, wird aber schnell nervig.
Zurzeit gibt es eine Worldtour. Bei dieser Tour wird nach jedem Update in einem anderen Land gespielt. Es besteht die Möglichkeit einzigartige Spielfiguren und Boards freizuschalten.
Spieler beider Plattformen haben die Möglichkeit Subway Surfers auf Smartphones und Tablets zu spielen. Für Unterwegs eignet sich das Smartphone, für zuhause aber eher das Tablet.
Subway Surfers ist nur in englischer Sprache verfügbar, aber auch ohne englisch Kenntnisse verständlich.
Da Subway Surfers kostenlos ist wird es durch In-App-Käufe und Werbung finanziert. Besonders zweiteres stört den Spielspaß, da nach Schließen der Menüs gleich ein Popup erscheint.

Das Fazit

Subway Surfers ist ein tolles Spiel mit hohen Wiederspielwert. Besonders positiv ist die Worldtour aufgefallen, da dadurch das Spiel nie langweilig wird. Das Spiel ist für Android- und iOS Plattform verfügbar und kostenlos. Dadurch ist es von mir eine klare Empfehlung.

 

Pou

Pou

Bei dem Spiel Pou fühlt man sich in die Tamagotchi-Zeit zurückversetzt. Ich kann mich noch an das piepsen im Unterricht und in der Pause erinnern. Ständig hat jemand mit seinem Tamagotchi gespielt und ihm beim wachsen zugesehen. Das Spiel erinnert mich an meine Kindheit und ich habe es mir nicht nehmen lassen, es mal auszuprobieren.
Ihr könnt das Spiel für Android hier und für iOS hier herunterladen

Startbildschirm

Einen richtigen Startbildschirm gibt es nicht. Nach dem Start der App ist der Spieler direkt im Spiel und kann loslegen. Einstellungen können oben rechts über das Dreieck mit dem Level vorgenommen werden.

2013-01-27 18.52.11

Spielprinzip und Spielablauf

Das Spielprinzip ist denkbar einfach. Man bekommt ein, von den Entwicklern als Alien bezeichnetes Haustier. Um dieses Haustier muss sich der Spieler kümmern.
Die einfachen Bedürfnisse wie essen, trinken und schlafen müssen von dem Halter erfüllt werden. Dem Haustier wird auch langweilig, also muss mit ihm gespielt werden. Dabei kann man einen Ball durch den Bildschirm springen lassen. Der Halter kann auch ein Minispiel starten und Spaß, Münzen und hohe Punktzahlen erwirtschaften. Bei den Minispielen haben sich die Entwickler inspirieren lassen. Es gibt ein Plattform-Hüpfspiel, ein Konzentrationsspiel oder auch Tic Tac Toe. Wobei das letztere nur im Multiplayer mit anderen Spielern gespielt werden kann. Dazu muss man sich mit seiner E-Mail-Adresse registrieren.
Wenn der Spieler genug Münzen erwirtschaftet hat oder einen In-App-Kauf tätigt, kann dem Haustier Kleidung, wie Sakkos, Pullover oder auch Tierkostüme gekauft werden. Auch Bälle, Seifen oder Tränke können im eigenen Shopsystem gekauft werden.

An aldult Pou

Was aufgefallen ist

Das Spiel ist in deutscher Sprache, jedoch gibt es noch einige Textstellen die noch nicht übersetzt worden sind. Das Spiel ist für Spieler mit einem Android-Smartphone kostenlos. Spieler mit einem iPhone/iPod müssen jedoch € 1,79 bezahlen.

Fazit

Trotz der Schlichtheit des Spieles ist der Spaß dennoch sehr hoch. Da das Haustier einem Tamagotchi ähnelt, benötigt es ständig Aufmerksamkeit. Es ist daher kein Spiel für zwischendurch. Wenn das Haustier jedoch mal vernachlässigt worden ist, stirbt es zum Glück nicht, sondern ist unglücklich.
Das Spiel ist bestimmt nicht für jeden was, wer jedoch Spaß am Tamagtochi hatte wird ihn auch hier haben.
Daher eine klare Kaufempfehlung von mir.

Gesundheit!

Gesundheit!

Ich unterbreche die aktuelle Reihe nur ungern, aber auf Grund eines Zwischenfalls muss ich das Spiel hier einfach vorstellen.
Die Rede ist von dem Spiel mit dem lustigen Titel Gesundheit! Vor 3 Tagen, den 24.01.13, haben die Endwickler den Preis von € 1,79 auf € 0,00 gesenkt. Damit ist das Spiel zur Zeit kostenlos.
Downloaden könnt ihr es hier für iPhone/iPod und für iPad hier.

 

Die Startseite

Ist schlicht gehalten. Zuerst soll man zum spielen auf den Bildschirm klicken. Nachdem man das getan hat, kommt ein kleines Menü. Dort kann der Spieler das Spiel starten und sich die Bestleistungen und Erfolge ansehen. Unter Extra sich die Zwischensequenzen ansehen oder zum App Store wechseln um sich weitere Spiele von den Entwicklern zu erwerben.
Nachdem auf Spielen geklickt worden ist, kann der Spieler einen von drei Speicherständen auswählen und das Spiel spielen.

2013-01-27 10.34.10

Das Spielprinzip und Spielablauf

Bei diesem Spiel handelt es sich um ein schön gestaltetes und witziges Casual-Game.
Im Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle eines kleinen, grünen und erkälteten Schweinchens. Dieses Schweinchen wird von Monstern verfolgt, die sich nur durch das grüne Nasensekret des Schweinchens ablenken lassen.
Der Spieler bewegt sich durch die verschiedenen Level in dem er auf den Punkt klickt zu dem das Schweinchen laufen soll. Den Level schließt man ab, in dem man die Monster in eine Falle lockt. Auf dem Weg dorthin sammelt man fleißig Sterne um einen hohen Level-Score zu erreichen.

Gesundheit! Level 1

Was aufgefallen ist

Das Spiel gibt es für iPhone/iPod sowie iPad. Besonders positiv ist die tolle, scheinbar, selbstgezeichnete Grafik. Es ist auch eins der wenigen Spiele, bei denen ich nicht sofort in den Einstellungen den Sound ausgeschaltet habe. Weiter ist mir aufgefallen, dass die Entwickler auf In-App-Käufe verzichtet haben um den Spielern ein ungezwungenes Spielerlebnis zu bieten. Sehr gut haben mir auch die kleinen Zwischensequenzen gefallen. Und als letztens, es ist zur Zeit kostenlos. Statt € 0,89 bzw. € 2,69 für iPhone bzw. iPad ist das Spiel für lau zu haben.

 

Das Fazit

Es ist ein schönes Spiel mit hohen Suchtfaktor und hohem Wiederspielwert. Das Spiel ist nicht nur was für zwischendurch, sondern kann auch mal am Stück gespielt werden. Daher von mir eine klare Kaufempfehlung. Wobei kaufen … es ist zur Zeit ja kostenlos

Pocket League Story

Pocket League Story

Und es geht weiter mit den Simulationsspielen von Kairosoft. Heute stelle ich euch den Fußballmanager Pocket League Story vor.
Herunterladen könnt ihr es hier für Android und hier für iOS.

Die Startseite

Was soll ich da großartig sagen? Sehr übersichtlich und simpel aufgebaut. Es gibt zwei Knöpfe in der Mitte des Spiels, den Startknopf und den Hi Score Knopf. Über den Startknopf wird das Spiel gestartet. Man hat die Auswahl zwischen zwei Speicherplätzen, zwischen denen man über die Pfeile wechseln kann. Über den Hi Score Knopf sieht man seine Rekorde und kann sie mit Freunden vergleichen.

Das Spielprinzip und Spielablauf

Diesmal besitzt der Spieler eine Fußballmannschaft und keine Spieleentwicklerfirma wie bei Game Dev Story. Auch die Steuerung des Spiels ist ähnlich, wer Game Dev Story gespielt hat gewöhnt sich schnell an die Steuerung.
Der Spieler startet mit einer kleinen Mannschaft. Nach und nach baut man das Fußballfeld aus und baut Gebäude um das Spielfeld herum um Herzchen, Muskeln und andern Sachen zu bekommen. Diese benötigt man um bestimmten Spielern ein Spezialtraining zu ermöglichen.
Die Spieler haben verschiedene Positionen in denen sie spielen können. Es gibt Torwart, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und den Sturm. Weiter haben die Spieler verschiedene Fertigkeiten wie zum Beispiel Bodybuilder, Stürmer oder auch Angeber.
In den ersten Minuten des Spiels wird der Spielablauf erklärt und man kann neue Spieler anwerben, mehr passiert erst einmal nicht. Jetzt können wir unsern Spielern beim Training auf dem Platz zusehen oder an den angrenzenden Grundstücken Geschäfte oder Trainingsgebäude bauen.
Nach einer kurzen Weile bekommen wir die Nachricht, dass wir jetzt an Spielen teilnehmen. Ab jetzt beginnt es richtig. Nachdem wir einige Spiele absolviert haben, können wir Sponsoren anwerben, Fan-Aktivitäten durchführen und an Ligen teilnehmen.
Alles damit wir am Ende das große Universe-Tunier gewinnen .

Was aufgefallen ist

Da auch dieses Spiel von Kairosoft entwickelt worden ist, ist auch das Spiel nur in Englischer oder Japanischer Sprache verfügbar. Auch die Spielgrafik erinnert stark am Game Dev Story, obwohl Pocket League Story später erschienen ist. Weiter habe ich bemerkt, dass man in der iOS Version des Spiel im Landscapemodus spielen kann. Das ist bei Android jedoch nicht möglich.

  

Das Fazit

Auch Pocket League Story erfüllt uns einen Wunsch, denn welcher Fußballfan wollte nicht schon mal eine eigene Fußballmannschaft haben? Okay, das Spiel ist nicht nur was für Fußballfans und/oder Sportfans. Das Spiel macht immer wieder Spaß und durch die verschiedenen Turniere wird es nie langweilig.
Auch hier gibt es wieder einen Negativpunkt. Der recht hohe Preis von € 3,80 für Android und € 3,59 für iOS schreckt den einen oder anderen Leser ab, aber dennoch eine klare Kaufempfehlung von mir.